Hinweise für Anwohner und Anlieger der Rennstrecken

Ein Radrennen in der Stadt – das ist zweifellos ein Erlebnis für die Fans. Es ist jedoch mit hohem organisatorischem Aufwand verbunden und macht Einschränkungen für Anlieger nicht nur entlang der Strecken unumgänglich. Dabei sind die Organisatoren dieser Meisterschaften mit großem Engagement bestrebt, die Auswirkungen der Sperrmaßnahmen – soweit es möglich ist – , zu begrenzen.

Zur Absicherung der Wettbewerbe müssen Anwohner, Autofahrer und ÖPNV-Nutzer mit erheblichen Einschränkungen rechnen. Die 19,4 Kilometer lange Strecke betrifft die Straßen von Altmittweida über die Innenstadt bis hin zum Schösserholz. Start und Ziel der Rennen ist der Hartmannplatz. Die Rennstrecken zum Zeitfahren am Freitag und zum Straßenrennen am Samstag und Sonntag erfordern die Vollsperrung einiger Straßen.

Detailinformationen zu den Verkehrseinschränkungen

CVAG mit Sonderfahrplan

An diesem Wochenende ist mit Einschränkungen für das Verkehrsangebot der CVAG zu rechnen. Am Freitag, 23. Juni 2017, beginnen die Einschränkungen ab voraussichtlich 08:00 Uhr mit der Sperrung der Hartmannstraße für den öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV). Am Samstag und Sonntag kommt es dann ganztägig zu Veränderungen und Einschränkungen im gesamten Liniennetz des ÖPNV.

Detailinformationen zum Angebot der CVAG

 Infotelefon der Organisatoren

Anlieger und Anwohner können sich mit Fragen und Hinweisen jederzeit an das Organisationsbüro der DM wenden – zu erreichen telefonisch unter 0371 / 488 5233 oder per Email unter dm-rad2017@stadt-chemnitz.de.