Grußwort der Oberbürgermeisterin

Oberbürgermeisterin Barbara Ludwig

Liebe Radsportlerinnen und Radsportler,
sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

Chemnitz ist Radsportstadt. Und das schon seit über einem Jahrhundert. Bereits 1911 eröffnete die „Radrennbahn Altendorf“ und war bis zum Zweiten Weltkrieg eine gefragte Austragungsstätte im Radsport. Über 30.000 Zuschauer füllten bei nationalen und internationalen Wettkämpfen die Ränge.

1928 nahm mit dem Radsportler Gerhard John vom „RC Diamant“ erstmals ein Chemnitzer an den Olympischen Spielen teil. Acht Jahre später holte Carl Lorenz erstmals Olympiagold nach Chemnitz. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde eine neue Radrennbahn im Sportforum errichtet. In sieben Jahrzehnten haben sich Olympiasieger, Welt- und Europameister spannende Rennen auf dem 333 Meter langen Oval geliefert. Tausende Zuschauer feuerten ihre Idole zu den Rennen an. Um daran anzuknüpfen, wird die Radrennbahn als Trainingsstätte gerade saniert. Diese soll im Juli abgeschlossen sein.

Die Radsport-Tradition in Chemnitz reifte in den über 100 Jahren auf der Straße, auf dem Rondell der Radrennbahn und in der Halle weiter. Und das mit großem Erfolg: insgesamt 60 Medaillen holten Chemnitzer Radsportlerinnen und Radsportler bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei Olympischen Spielen. Und es ist jedes Mal ein toller Empfang, wenn die Athleten nach einem erfolgreichen Wettkampf heimkehren. Die Chemnitzer sind sportbegeistert. Den Beweis treten wir auch bei der Deutschen Straßenradmeisterschaft an.

Die drei Tage sind die aktuell Krönung der Radsporttradition in Chemnitz. Wir erwarten über 300 Aktive. Dafür haben wir uns einen guten Kurs und noch viel mehr einfallen lassen: Neben den Aktivitäten am Start- und Zielbereich wird es auf dem Hartmannplatz einen Ausstellungsbereich geben, auf dem sich regionale Fahrradhändler mit ihren Produkten präsentieren. In der Inneren Klosterstraße und auf dem Düsseldorfer Platz wird ein Eventbereich aufgebaut. Das Speed-Max-Training, der Trail-Parcours, Hochradfahren und der Eins Mini-Dome versprechen Unterhaltung für die ganze Familie.  Wer will und sich fit fühlt, kann bei der Sportstadtrunde am Samstag selber zum Aktiven werden.

Mein Dank gilt den vielen motivierten Mitarbeitern der Stadtverwaltung, dem CPSV, dem RSV  und dem Stadtsportbund für ihre tatkräftige Unterstützung. Ich wünsche Ihnen alle ein schönes Radsportwochenende in Chemnitz. Den Sportlern den größtmöglichen Erfolg und den Zuschauern viel Spaß sowie spannende Rennen.

Freundliche Grüße

 

Barbara Ludwig

Oberbürgermeisterin